Sprache

Startseite
Startseite


Hohlraumboden

Impressum
Disclaimer
Bilddokumentation
Hohlraumboden
Matrizenbemassung
HSW Hybridboden
HSW Datenblatt
Kabelkanal
Produktbeschreibung
Segmentdatenblatt
Brandbeurteilung
Akustikdaten
Druckbelastungswerte
Bes. Eigenschaften
Anlieferung, Einbau


Römerheizung

Allgemeines


Partner

OBO Bettermann GmbH + Co. KG
BTR CONNECT
Diamant Klimatechnik
Electraplan
Grammer Solar-Systeme
MIGUA Fugentechnik
SWI Doppelbodensystem
LARSEN Solararchitektur
JORDAN Harbola Vertrieb


Kontakt

Anschrift
E-mail


Druckwerte der TUM
(Technische Universität München)

Die Anforderungen an die Tragfähigkeit eines Hohlraumbodens ergeben sich aus der zu erwartenden Punkt- und Flächenlast.

Verkürzter Auszug aus dem Druckprüfergebnis des HARBOLA Hohlraumbodens

Bruchlast
AE 20
Bruchlast 
AE 30
Bruchlast 
ZE 20
Bruchlast 
ZE 30
Punktlast 4 x 4 cm 17,47 kN 19,96 kN 36,47 kN 51,94 kN
Streifenlast 6 cm ungeprüft ungeprüft 105,80 kN 120,00 kN
Streifenlast 10 cm ungeprüft ungeprüft 51,59 kN 69,87 kN
Flächenlast 48,8 x 48,8 cm wie ZE 20 wie ZE 30 1101,00 kN 1566,00 kN
1 Becher verfüllt 341,30 kN 429,20 kN 285,20 kN 422,20 kN

  ZE = Zement Estrich,   AE = Anhydrid Estrich


Die Tragfähigkeit des HARBOLA Hohlraumbodens im fertigen - also mit Estrich überdeckten Zustand - ist alleine von den Druck- und Biegezugfestigkeiten des ausgehärteten Estriches und seiner Höhe abhängig. Hier im Prüffall = Estrichhöhe 5 cm.

Mit unseren Stützweiten im Punktmittel 244 mm im Quadrat erfüllen wir die Vorgaben der neuen DIN 18560 und des Institutes für Beton- und Fußbodentechnik in Idstein.

Zurück zur Startseite