Sprache

Startseite
Startseite


Hohlraumboden

Impressum
Disclaimer
Bilddokumentation
Hohlraumboden
Matrizenbemassung
HSW Hybridboden
HSW Datenblatt
Kabelkanal
Produktbeschreibung
Segmentdatenblatt
Brandbeurteilung
Akustikdaten
Druckbelastungswerte
Bes. Eigenschaften
Anlieferung, Einbau


Römerheizung

Allgemeines


Partner

OBO Bettermann GmbH + Co. KG
BTR CONNECT
Diamant Klimatechnik
Electraplan
Grammer Solar-Systeme
MIGUA Fugentechnik
SWI Doppelbodensystem
LARSEN Solararchitektur
JORDAN Harbola-Vertrieb


Kontakt

Anschrift
E-mail


Brandbeurteilung
der Materialprüfanstalt für das Bauwesen in Braunschweig

In den Musterrichtlinien über brandschutztechnische Anforderungen an Hohlraumestriche und Doppelböden, in der Fassung vom Dezember 1998, Punkt 1. Allgemeines, 17 Abs. 1 MBO (Musterbauordnung) und die weiteren Punkte bis 3.4, gilt der Kernsatz:

Das Potential des Sauerstoffanteils ist für ein Brand zu gering und obendrein nach unten und nach oben durch mineralische Schichten eingegrenzt.


Ein Brand über den Sauerstoffanteil hinaus ist nicht möglich.

Flamme

Das können sie vermeiden !

Bei entsprechender Einhaltung der Punkte 1., 2.1, 3., 3.1, 3.2, 3.3, und 3.4 der Musterrichtlinien entspricht der Boden den Grundforderungen des § 17 Abs. 1 der MBO. Nach DIN 4102 ist eine gesonderte Feuerwiderstandsprüfung nicht erforderlich.

Die Hohlräume dürfen nicht höher als 200 mm sein.
Werden die unter Nr. 2.1 beschriebenen Fußbodenaufbauten enthaltenen Hohlraumböden auch zur Raumlüftung benutzt, müssen besondere Vorschriften, z.B. Einbau von automatischen Rauchmeldern eingehalten werden.

Bezugsadresse für die kompletten Vorschriften:
DIBT Deutsches Institut für Bautechnik
Anstalt des öffentlichen Rechts
Kolonnenstraße 30 L, D-10829 Berlin
oder Postfach 62 02 29, D-10792 Berlin

Zurück zur Startseite